Die hellenistische Welt, 4. Auflage (dtv Geschichte der by Frank K. Walbank

By Frank K. Walbank

Show description

Read Online or Download Die hellenistische Welt, 4. Auflage (dtv Geschichte der Antike) PDF

Best german_2 books

Die Dicksten Diätlügen: Warum Diäten Nicht Funktionieren Und Wie Man Trotzdem Abnimmt

KurzbeschreibungAnanas macht schlank, nach 18 Uhr nichts mehr essen führt zur Idealfigur. Mal soll guy nur Kohlenhydrate essen, mal ausschließlich Eiweiß, dann wieder beides, aber strikt getrennt. used to be stimmt eigentlich? Und was once bringen die gängigen Diäten? Tatsache ist: Bereits nach kurzer Zeit tauchen abgespeckte Pfunde wieder an Bauch und Hüften auf, und zwar noch zahlreicher als vorher.

Prüfungstrainer Physik: Klausur- und Übungsaufgaben mit vollständigen Musterlösungen, 3. Auflage

Mit diesem Klausurtrainer gehen Sie sicher in die Pr? fung. Viele ? bungen zu allen Bereichen der Physik bereiten Sie gezielt auf die Klausur vor. Ihren Erfolg ok? nnen Sie anhand der erreichten Punkte jederzeit kontrollieren. Und damit Sie genau wissen, was once in der Pr? fung auf Sie zukommt, enth? lt das Buch Musterklausuren von vielen Hochschulen!

Additional info for Die hellenistische Welt, 4. Auflage (dtv Geschichte der Antike)

Sample text

Zur gleichen Zeit wurde ein Geheimkurier nach Medien geschickt, um für die Ermordung des Vaters Sorge zu tragen, vielleicht aus der Erwägung, daß es gefährlich wäre, wenn Parmenion am Leben bliebe, da sein Sohn hingerichtet war – Parmenion, der doch in so hohem Ansehen bei Alexander und bei dem übrigen Heer stand. (Arrian, Anabasis 3, 26, 4) Im Winter 330/29 setzte Alexander seinen Weg von Phrada aus am Helmand entlang zu den Paropamisaden (im Hindukusch) fort; dort gründete er Alexandreia am Kaukasus, ehe er den Hindukusch in Richtung Norden durchquerte und bei der Verfolgung des Bessos, der über den Oxos floh, bis nach Baktrien vordrang.

Der gerade in Ägypten eingefallen war, das Land noch vor dem »Jahr 2, Payni, letzter Tag« (30. Juli 168) auf dem Seeweg verlassen würde. Auf einer anderen Tonscherbe versicherte er, Antiochos habe diese Prophezeiung erfüllt, da er vor dem genannten Datum davongegangen sei (Austin 165). Auf solche Weise erhält man aus einem zweifelhaften Dokument mit kuriosem Inhalt ein festes Datum für ein wichtiges Ereignis in der Geschichte nicht nur der Seleukiden und Ptolemäer, sondern des Mittelmeerraumes überhaupt.

Die hellenistische Welt, die der Leistung Alexanders des Großen ihre Entstehung verdankte, zerfiel allmählich, bis sie schließlich, um alle Teile östlich des Euphrat gestutzt, dem römischen Imperium einverleibt wurde. Als im vierten nachchristlichen Jahrhundert das römische Weltreich seinerseits in zwei Hälften zerbrach, erfreute sich der Hellenismus immerhin noch eines Schattendaseins in Byzanz. 2. Alexander der Große (336–323 v. Chr) Philipp II. und Makedonien Als Alexander im Jahr 336 die Nachfolge seines Vaters Philipps II.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 30 votes