Doktor Shiwago (Fischer Klassik) by Boris Pasternak

By Boris Pasternak

Show description

Read or Download Doktor Shiwago (Fischer Klassik) PDF

Similar german_2 books

Die Dicksten Diätlügen: Warum Diäten Nicht Funktionieren Und Wie Man Trotzdem Abnimmt

KurzbeschreibungAnanas macht schlank, nach 18 Uhr nichts mehr essen führt zur Idealfigur. Mal soll guy nur Kohlenhydrate essen, mal ausschließlich Eiweiß, dann wieder beides, aber strikt getrennt. used to be stimmt eigentlich? Und was once bringen die gängigen Diäten? Tatsache ist: Bereits nach kurzer Zeit tauchen abgespeckte Pfunde wieder an Bauch und Hüften auf, und zwar noch zahlreicher als vorher.

Prüfungstrainer Physik: Klausur- und Übungsaufgaben mit vollständigen Musterlösungen, 3. Auflage

Mit diesem Klausurtrainer gehen Sie sicher in die Pr? fung. Viele ? bungen zu allen Bereichen der Physik bereiten Sie gezielt auf die Klausur vor. Ihren Erfolg okay? nnen Sie anhand der erreichten Punkte jederzeit kontrollieren. Und damit Sie genau wissen, used to be in der Pr? fung auf Sie zukommt, enth? lt das Buch Musterklausuren von vielen Hochschulen!

Additional resources for Doktor Shiwago (Fischer Klassik)

Sample text

Nachdem es doch gelungen war, die Menge zurückzuholen, und alle in den Stuhlreihen Platz genommen hatten, versuchten die Anführer ein paarmal, die Versammelten über die weiter vorn aufgebaute Falle zu unterrichten, aber niemand hörte zu. Der Halt und der Einzug in den geschlossenen Raum wurden als Einladung zu einem improvisierten Meeting aufgefaßt, das auch sogleich begann. Nach dem langen Gehen und Singen wollten die Leute gern ein wenig schweigend dasitzen; mochten andere sich jetzt die Kehle schinden.

Diese Welt der Falschheit und Gemeinheit, in der eine feiste Gnädige es wagte, die dummen Arbeiter so anzusehen, und ein versoffenes Opfer dieser Zustände Vergnügen daran fand, gegen seinesgleichen Gewalt zu gebrauchen, diese Welt war ihm jetzt verhaßt wie nie zuvor. Er lief, als könnte er so die Zeit schneller heranholen, in der es auf der Welt vernünftig und harmonisch zuginge wie jetzt in seinem erhitzten Kopf. Er wußte, daß ihre Bemühungen der letzten Tage, das Durcheinander auf der Strecke, die Diskussionen bei den Zusammenkünften und ihr Streikbeschluß, der zwar noch nicht in Kraft, aber auch nicht aufgehoben war, daß all das einzelne Schritte auf einem langen Weg waren, der ihnen noch bevorstand.

Diese Gegenstände behinderten ihn in seinen Bewegungen, er konnte dem Hausherrn nicht die Hand drücken und war nicht einmal in der Lage, ihn mit Worten zu begrüßen. »Ah ... hm«, brummte er verwirrt und blickte in sämtliche Winkel. »Legen Sie's hin, wo Sie wollen«, sagte Wedenjapin und gab damit seinem Besucher die Sprache und die Selbstbeherrschung zurück. Der Mann war ein Anhänger Tolstois, in dessen Kopf die Gedanken des ruhelosen Genies eine lange und ungetrübte Erholung genossen und rettungslos verflachten.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 48 votes