Head-Driven Phrase Structure Grammar: Eine Einführung by Stefan Müller

By Stefan Müller

Show description

Read Online or Download Head-Driven Phrase Structure Grammar: Eine Einführung PDF

Best german_2 books

Die Dicksten Diätlügen: Warum Diäten Nicht Funktionieren Und Wie Man Trotzdem Abnimmt

KurzbeschreibungAnanas macht schlank, nach 18 Uhr nichts mehr essen führt zur Idealfigur. Mal soll guy nur Kohlenhydrate essen, mal ausschließlich Eiweiß, dann wieder beides, aber strikt getrennt. used to be stimmt eigentlich? Und used to be bringen die gängigen Diäten? Tatsache ist: Bereits nach kurzer Zeit tauchen abgespeckte Pfunde wieder an Bauch und Hüften auf, und zwar noch zahlreicher als vorher.

Prüfungstrainer Physik: Klausur- und Übungsaufgaben mit vollständigen Musterlösungen, 3. Auflage

Mit diesem Klausurtrainer gehen Sie sicher in die Pr? fung. Viele ? bungen zu allen Bereichen der Physik bereiten Sie gezielt auf die Klausur vor. Ihren Erfolg okay? nnen Sie anhand der erreichten Punkte jederzeit kontrollieren. Und damit Sie genau wissen, used to be in der Pr? fung auf Sie zukommt, enth? lt das Buch Musterklausuren von vielen Hochschulen!

Additional resources for Head-Driven Phrase Structure Grammar: Eine Einführung

Sample text

7 noch genauer erklärt. Andere Bezeichnungen für Merkmalbeschreibungen sind: • attribute-value matrix (AVM) • feature matrix Ich beschränke mich im folgenden auf das unbedingt Nötige, um den formalen Teil des Buches so klein wie möglich zu halten. Der interessierte Leser sei auf Shieber (1986), Pollard und Sag (1987, Kapitel 2), Johnson (1988), Carpenter (1992), King (1994) und Richter (2004) verwiesen. Shiebers Buch ist eine leicht lesbare Einführung in Unifikationsgrammatiken, Kings und Richters Arbeiten, die wichtige Grundlagen für die HPSG darstellen, dürften mathematischen Laien unzugänglich bleiben.

Eins nehmen, unterscheiden können muß (61), muß man entsprechend auch die Menge der Symbole für Verben aufblähen. (61) a. Er schläft. b. * Er schläft das Buch. c. Er kennt das Buch. d. * Er kennt. In den obigen Regeln ist diese Information über nötige Argumente in Form der Markierung ‘ditransitiv’ enthalten. Um die Determinator-Nomen-Kongruenz wie in (62) zu erfassen, müssen wir Information über Genus (fem, mas, neu), Numerus (sg, pl) und Kasus (nom, gen, dat, akk) in die Regeln für Nominalphrasen integrieren.

Daß die vorgestellte Grammatik nicht die gesamte Sprache abdecken kann, wird man verstehen, wenn man die ersten Kapitel gelesen hat: Analysen müssen sorgfältig motiviert werden, und es gibt komplexe Interaktionen zwischen verschiedenen Phänomenen. Wie dieses Buch zeigt, braucht man bereits 399 Seiten, um die wichtigsten Phänomene abzuhandeln. Das bedeutet aber nicht, daß der Versuch, eine explizite Grammatik für eine Sprache zu entwickeln, ein sinnloses Unterfangen ist, wie z. B. Sampson (2001, Kapitel 10) behauptet.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 34 votes