Lagerstättentechnik: Berechnungsmethoden für das Reservoir by Hans-Dieter Voigt

By Hans-Dieter Voigt

Das Buch enthält eine Auswahl von Interpretationsverfahren für den Lagerstätteningenieur, für die Bearbeitung von Feldproblemen. Die Anwendung der dargestellten Methoden setzt mathematische und physikalische Kenntnisse voraus, wie sie in der Grundlagenausbildung eines Hochschulingenieurs vermittelt werden. So werden - ausgehend von den Modellvorstellungen - die Interpretationsmethoden für Öl-, Wasser- und Gastests in vertikalen und horizontalen Bohrungen gezeigt. Methoden zur examine von hydraulischen Fracs, von Gestängetests und Verfahren zur Bewertung von Reserven werden ebenfalls behandelt. Da praktische Probleme in der Lagerstättentechnik nahezu immer komplexerer Natur sind, wurden auch Methoden der Fördertechnik, wie z.B. Druck- und Temperaturberechnungen in Rohren, aufgenommen.

Die Vorgehensweise und Technologie zur Durchführung von lagerstättentechnischen Felduntersuchungen werden erläutert und ihre Anwendung in vielen Beispielen demonstriert. Die relevanten Eigenschaften von Fluiden (Öl, Wasser, Erdgas und CO2) und von porösen Materialien können den Korrelationsdiagrammen im Anhang entnommen werden.

Show description

Read Online or Download Lagerstättentechnik: Berechnungsmethoden für das Reservoir Engineering PDF

Best engineering books

Trends in Computer Science, Engineering and Information Technology: First International Conference on Computer Science, Engineering and Information Technology, CCSEIT 2011, Tirunelveli, Tamil Nadu, India, September 23-25, 2011. Proceedings

This booklet constitutes the refereed complaints of the 1st foreign convention on laptop technology, Engineering and knowledge expertise, CCSEIT 2011, held in Tirunelveli, India, in September 2011. The seventy three revised complete papers have been conscientiously reviewed and chosen from greater than four hundred preliminary submissions.

Strategies and Applications in Quantum Chemistry: From Molecular Astrophysics to Molecular Engineering

On the time whilst expanding numbers of chemists are being attracted by means of the fascination of supposedly effortless computing and linked vibrant imaging, this publication looks as a counterpoint. the 1st half specializes in primary techniques of quantum chemistry, overlaying MCSCF concept, perturbation remedies, foundation set advancements, density matrices, wave functionality instabilities to correlation results, and momentum house concept.

Additional info for Lagerstättentechnik: Berechnungsmethoden für das Reservoir Engineering

Example text

Die Empfindlichkeit des eingesetzten Tiefenmanometers ist zu gering, jedoch wurde eine große Messwertdichte gewählt. 3 zeigt, und liefert einen vertrauenswürdigen Trend der Druckreaktion, der so eine Interpretation möglich macht. 1 angegeben. 12 die beste Übereinstimmung ergibt. Daraus ergibt sich folgender Deckungspunkt (Match-Punkt). 2 bar, tD /r 2D = 1, t = 9 h. Die Umstellung des dimensionslosen Druckes nach der Permeabilität und das nachfolgende Einsetzen der Parameter aus Tab. 11. tD /rD2 µ c r 2 0,8/103 · 2802 Literatur Ogbe DO, Brigham WE (1989) A correlation for interference testing with wellbore-storage and skin effects.

Nach Cinco et al. 5 mit den Typkurven in Übereinstimmung gebracht (Typkurven-Match). 000 s. 6 Halblogarithmische Darstellung der Fließdruckdaten einer gefracten Bohrung 120 Messung nach Frac Brechnet vor Frac pi-pBf, bar 100 80 Reduktion der Duckabfalls durch Frac um 90 bar! 60 40 Steigung 19 bar 20 0 10 100 1000 10000 100000 ZEIT, min Mit der Definition für den dimensionslosen Druck lässt sich in folgender Weise die Permeabilität berechnen: k = pD · 0,00046 · 1,65 · 0,00085 QBµ = 0,6 · = 6,7 · 10−15 m2 ≈ 6,7 mD.

3 verwendet. 2 dargestellt. 3 Beispiel des Tests einer Aquiferbohrung 23 120 100 80 60 Q, m3/h; 40 20 0 Druck p Rate Q 0 500 1000 1500 2000 ZEIT, min 2500 3000 3500 4000 Abb. 2 Messwerte der Fließperioden des Tests Wert 101,00 30,00 0,80 Fließperiode 1 2 3 3 0,10 40,00 tf m °C Q pBf (h) (m3/h) (bar) 3,00 3,00 3,00 24,00 20,02 60,12 39,96 39,96 96,31 86,91 91,63 90,40 Herkunft Test Bohren, log Probe, Labor, Korrelation Probe, Labor, Korrelation Kern, log Kern, Labor, Korrelation Bohren Log, Test Q/(pi− pBf) (m3/(h bar)) 4,3 4,3 4,3 3,8 Die Parameter der Bohrung sind in Tab.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 4 votes