Mensch und Markt: Die ethische Dimension wirtschaftlichen by Tristan Nguyen

By Tristan Nguyen

Die ethische size wirtschaftlichen Handelns ist ein Topthema in der Öffentlichkeit. Während sich die Ökonomie auf eine ausschließlich an Effizienz ausgerichtete ökonomische Rationalität stützt, sind Fragen der Menschen- und Umweltgerechtigkeit in die Sphäre einer außerökonomischen Ethik verwiesen.

Show description

Read or Download Mensch und Markt: Die ethische Dimension wirtschaftlichen Handelns PDF

Best german_2 books

Die Dicksten Diätlügen: Warum Diäten Nicht Funktionieren Und Wie Man Trotzdem Abnimmt

KurzbeschreibungAnanas macht schlank, nach 18 Uhr nichts mehr essen führt zur Idealfigur. Mal soll guy nur Kohlenhydrate essen, mal ausschließlich Eiweiß, dann wieder beides, aber strikt getrennt. was once stimmt eigentlich? Und used to be bringen die gängigen Diäten? Tatsache ist: Bereits nach kurzer Zeit tauchen abgespeckte Pfunde wieder an Bauch und Hüften auf, und zwar noch zahlreicher als vorher.

Prüfungstrainer Physik: Klausur- und Übungsaufgaben mit vollständigen Musterlösungen, 3. Auflage

Mit diesem Klausurtrainer gehen Sie sicher in die Pr? fung. Viele ? bungen zu allen Bereichen der Physik bereiten Sie gezielt auf die Klausur vor. Ihren Erfolg okay? nnen Sie anhand der erreichten Punkte jederzeit kontrollieren. Und damit Sie genau wissen, was once in der Pr? fung auf Sie zukommt, enth? lt das Buch Musterklausuren von vielen Hochschulen!

Extra resources for Mensch und Markt: Die ethische Dimension wirtschaftlichen Handelns

Example text

In solchen Situationen ist es den Akteuren nicht möglich, durch individuelle Änderung ihrer Handlungsweise allein aus dem Dilemma zu entkommen. Hierzu ist vielmehr eine Veränderung der Regeln des Spiels, das heißt eine Veränderung der Logik der Situation, erforderlich. Mehrere Bemerkungen hierzu sind erforderlich: 1) Das Gefangenendilemma kann einmalig, mehrmals oder unendlich oft gespielt werden. Von Seiten der Spieltheorie wird gelegentlich behauptet, eine Iteration des Spiels sei selbst schon die Lösung des Spiels.

Hier dient also die Gefahr des PDs einem Zweck, der Disziplinierung - während die Kritik an Locke das PD eher als Gefahr sieht, die es soweit wie möglich zu bannen gilt. Insofern ist Locke - wenn man sich dieser zweiten Sichtweise anschließt - einen Schritt weiter als Aristoteles: er kann den Gedanken denken, wonach das PD einem positiven Zweck dient. Das ist allerdings noch einen Schritt von der Vorstellung entfernt, wonach Anbieter durch die positive Rolle des Wettbe- werbs diszipliniert werden.

London: MIT Press. (1998): Game Theory and the Social Contract: Vol. , London: MIT Press. Hardin, Garrett (1968): The Tragedy of the Commons. The population problem has no technical solution; it requires a fundamental extension in morality, in: Science 162, S. 1243-1248. Hobbes, Thomas (1651/1995): Leviathan, übersetzt von [acob Peter Mayer, Stuttgart: Reclam. Homann, Karl / Kirchner, Christian (1995): Ordnungsethik, in: Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie 14, S. 189-211. Homann, Karl / Lütge, Christoph (2005): Einführung in die Wirtschaftsethik, 2.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 5 votes