Nationalitätenprobleme in Südosteuropa by Roland Schönfeld (ed.)

By Roland Schönfeld (ed.)

Show description

Read Online or Download Nationalitätenprobleme in Südosteuropa PDF

Similar history_1 books

The 2000-2005 World Outlook for Plain Noodles (Strategic Planning Series)

The liberalization of markets has bring about checklist degrees of foreign investments. Icon workforce Ltd. 's fundamental project is to help foreign managers to raised plan and enforce concepts in an international financial system. It does so by way of delivering numerous really good experiences, information bases, courses and providers to its consumers.

Extra info for Nationalitätenprobleme in Südosteuropa

Example text

298-304), das im Juli 1985 erstmals angewandt werden mußte, als die Verteilungskämpfe um die Devisen einen unüberwindbaren Höhepunkt erreichten. Nachdem zwei Gesetzesvorlagen zur Neuregelung des Devisen­ rechts im ersten Durchgang am Veto Sloweniens und Kroatiens gescheitert waren und im zweiten Durchgang nicht die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit erlangt hatten, wurden sie vom Präsidium der SFRJ als „vorläufige Maß­ 27 Vgl. Schroeder. ), Jugoslawien, Göttingen 1984, S. 292 ff. 56 Georg Brunner nähme“ gemäß Art.

1976 in Kraft getreten sind. Allein Albanien ist dem Grundsatz der selbstgewählten Isolation treu geblieben und hat sich somit völkerrechtlich weitgehend freie Hand im Umgang mit seinen Minderheiten bewahrt. 1. Das Diskriminierungsverbot Als Konkretisierung des allgemeinen Gleichheitssatzes enthalten alle drei Pakte ein individuelles Diskriminierungsverbot, das eine Ungleichbehandlung von Menschen unter dem Gesichtspunkt der Rasse, der Hautfarbe, der Sprache, der Religion, der Abstammung, der nationalen und ethnischen Herkunft unter­ 44 Georg Brunner sagt (Art.

Die Unter­ kommission hat dann der UN-Kommission für Menschenrechte die Verab­ schiedung einer Minderheitenresolution vorgeschlagen und auch einen Reso5 Vgl. 2), S. 2 87 ff. 6 „The criterion to be applied to determine what is a community within the meaning of... is the existence of a group of persons living in a given country or locality, having a race, religion, language and traditions of their own, and united by the identity of such race, religion, language and tradition in a sentiment of solidarity.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 41 votes